Chemikalienmanagement

Gefährliches Weihnachten: Dekoration kann gesundheits- und umweltschädliche Chemikalien enthalten

Weihnachtszeit – Dekorations-Zeit: viele Menschen lieben es im Dezember Lichterketten, Weihnachtsbäume und Christbaumkugeln in ihrem Haus und Garten zu drappieren. Hast du dich jemals gefragt, ob die Deko, die du kaufst, eventuell gefährliche Inhaltsstoffe enthält?

Weihnachtsdeko kann schädliche Chemikalien enthalten

Unsere letzte Studie hat Weichmacher in Christbaumkugeln, künstlichen Weihnachtsbäumen und Lichterketten nachweisen können. Weichmacher sind schädlich für die menschliche Gesundheit, z.B. können sie sich negativ auf die Fortpflanzungsfähigkeit auswirken. Außerdem enthielten die Deko-Objekte giftige Flammschutzmittel und chlorierte Paraffine, die u.a. schädlich für die Umwelt sind. Die getesteten Weihnachtsdekorations-Produkte kamen aus ganz Europa und wir haben in jedem zweiten gefährliche Chemikalien nachgewiesen.

Das Recht auf Wissen

Die gute Nachricht ist, dass Verbraucher*innen das Recht haben zu wissen, ob ein Produkt Substanzen enthält, die schädlich für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt sind. Auf die Anfragen von Verbraucher*innen müssen Lieferant*innen Informationen über sogenannte “Substances of Very High Concern – besonders besorgniserregende Substanzen” (SVHCs) bereitstellen. SVHCs können karzinogen, reproduktionstoxisch und mutagen sein, sie können persistent, bioakkumulativ und giftig sein, oder sie sind auf einem ähnlichen Level bedenklich, wie Hormonstörer (endokrine Disruptoren) für unsere Gesundheit. Immer wieder werden schädliche Substanzen in Produkten wie Kinderspielzeug, elektronischen Artikeln, Klamotten und Möbeln entdeckt.

Setze dich ein für gesündere Produkte!

Mit der Scan4Chem App kannst du den Barcode von Produkten scannen und Hersteller*innen zur Präsenz von Chemikalien, die schädlich für die Umwelt und menschliche Gesundheit sind, befragen. So wird dir und anderen geholfen, sich für sicherere Produkte zu entscheiden.

Downloade die App und verschicke deine Anfragen. Nutze deine Verbraucher*innen-Macht und lass Hersteller*innen wissen, dass dir etwas am Thema liegt! Zusammen können wir Produkte sicherer machen!

Menü